Zeit zu zweit: Zeiterfassung meets Rechnungsstellung

webaffin

clocko:do ist genau das Tool, das ich immer gesucht habe.

Robert Bickmann spricht mit Katharina von clocko:do über Zeit, Nachhaltigkeit und eine besondere Verbindung am Arbeitsplatz: clocko:do und lexoffice.

Robert, stell dich doch einmal vor.

Na klar, gerne. Mein Name ist Robert Bickmann und ich habe 2014 webaffin gegründet. Als selbstständiger Diplom-Informatiker entwickle und betreue ich Websites für meine Kunden, damit diese einen guten Auftritt im Internet haben. Mittlerweile habe ich dabei auch Unterstützung von anderen Expertinnen und Experten für Design, Text und Social Media. Wir sind eine Full-Service Internetagentur im schönen Hamburg, unsere Kunden kommen aber aus ganz Deutschland.

Was treibt dich im Alltag an?

Natürlich meine Leidenschaft für das Web und dessen Möglichkeiten. Noch im Studium habe ich mich mit Webseitenprogrammierung auseinandergesetzt und die ersten Projekte realisiert. Gleichzeitig sind mir Nachhaltigkeit und Umweltschutz sehr wichtig, privat wie auch beruflich. Deswegen lautet das Motto von webaffin „Nachhaltige Websites aus Leidenschaft”. Das bedeutet klimafreundliches Webhosting, die Nutzung von Öko-Strom, die Teilnahme an „I plant a tree” und die Datenreduktion für schnellere Ladezeiten.

Wie können die richtigen Tools zur Nachhaltigkeit beitragen?

Digitale Lösungen sind natürlich besser, als die Daten und Notizen auf Papier festzuhalten. Wenn diese dann auch noch zeitsparend sind und dadurch weniger Strom verbrauchen, ist das perfekt. Mit clocko:do und lexoffice funktioniert das super.

Ich war unzufrieden und brauchte ein neues Tool.
Robert Bickmann von webaffin

Robert Bickmann

Effiziente Web-Entwicklung und Nachhaltigkeit: Zwei Grundsätze, die Robert Bickmann in seiner Firma webaffin vereint. Die Betreuung von Websites, Plug-in-Programmierung, Performance-Optimierungen und SEO-Maßnahmen – alles findet klimafreundlich statt. Effiziente Tools, die weniger Leistung benötigen, unterstützen das Prinzip.

Geschäftsführer: Robert Bickmann
Branche: Web-Development
Standort: Hamburg
Mitarbeiter: 1
Gründung: 2014
clocko:do-Nutzung seit: 2017
www.webaffin.de

In a nutshell

clocko:do in Verbindung mit lexoffice ist genau die Zeiterfassung, die Robert für seinen Alltag gesucht hat. Er spart wertvolle Zeit dank des funktionsstarken Doppelpacks. Besonders hilfreich für die Agentur: die Stundensätze, die auch innerhalb eines Projektes variabel einstellbar sind und in die Abrechnungen miteinfließen.

Alle Funktionen 14 Tage kostenlos testen

Hast du dich wegen der Verbindung für clocko:do entschieden?

Auch, ja. Ich hatte vorher eine andere Zeiterfassung, die viel weniger konnte und mich auch noch von anderen Faktoren wie dem Browser abhängig gemacht hat. Damals nutzte ich lexoffice schon für die Rechnungsstellung. Die Daten musste ich aber immer mühsam von einem Programm zum anderen übertragen. Irgendwann hat es mir gereicht und ich habe mich auf die Suche nach einem neuen Tool gemacht. Vor allem die Schnittstelle zu lexoffice hat mich dann auf clocko:do aufmerksam gemacht. Diese Verbindung macht die Arbeit direkt effizienter. Ich wünschte, ich hätte mich viel eher nach etwas Neuem umgeschaut!

Welche ist deine persönliche Lieblingsfunktion in clocko:do?

Neben der Schnittstelle zu lexoffice sind es die variablen Stundensätze, die mich begeistern. Das war in der Zeiterfassung, die ich davor hatte, leider sehr unflexibel. In clocko:do kann ich auch in einem Projekt verschiedene Stundensätze eingeben für unterschiedliche Leistungen. Einmal eingerichtet, werden diese dann direkt angewendet und auch bei der Rechnungserstellung berücksichtigt. Davon abgesehen ist auch die native Desktop-App toll, die direkt beim PC-Start mit hochfährt.

clocko:do ist genau das Tool, das ich immer gesucht habe.

Wem würdest du clocko:do empfehlen?

Allen Unternehmern, die verschiedene Stundensätze für unterschiedliche Leistungen haben. Und die eine schnelle Übertragung der Daten für ihre Rechnungen brauchen. Wer es sich leicht machen und alles schnell und sauber haben will, der sollte sich clocko:do einfach einmal anschauen.

Wenn dein nächstes Wochenende einen zusätzlichen Tag hätte – was würdest du dann tun?

Das klingt verlockend! Ich würde mich auf mein Rad schwingen und die Elbe entlangfahren. Nicht auf die Uhr schauen und da abbiegen, wo ich gerade Lust habe. Das Rennen gegen die Zeit einfach einmal nicht mitmachen, sondern ganz bewusst trödeln und entspannen. Genießen, was von der Natur noch da ist.

Vielen Dank für das Interview, Robert!

Robert Bickmann arbeitet für webaffin

clocko:do

Arbeitszeiterfassung
Projektzeiterfassung

lexoffice
www.lexoffice.de

Rechnungsstellung

Andere Kunden-Stories

Alle Funktionen 14 Tage kostenlos testen

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutz­erklärung und bestätigen, dass Sie clockodo als Unternehmer nutzen.

Nutzen Sie die Erfahrungen von 6.000 weiteren Unternehmen:

Bechtle Mannheim LogoBechtlePeerigon LogoPeerigon GmbH
Phoenix Logistik LogoPhoenix LogistikFieda LogoFidea