Abwesenheiten „Außer Haus“

Zusätzlich zu Abwesenheiten, bei denen der Mitarbeiter wirklich nicht arbeitet, können in clockodo auch Abwesenheiten hinterlegt werden, die anderen Mitarbeitern signalisieren, dass der entsprechende Mitarbeiter zwar arbeitet, aber nicht im Haus ist.

Hierzu können beim Abwesenheitsantrag die Typen „Home Office“ und „Arbeit außer Haus“ genutzt werden. Besonderheit bei diesen beiden Typen ist, dass der Mitarbeiter zwar als „abwesend“ im Kalender angezeigt wird, die Sollstunden für ihn aber trotzdem gelten. Sprich, im Gegensatz zu den anderen Abwesenheiten bleibt das hinterlegte Sollstundenkontingent für diesen Tag bestehen und die Arbeitszeiten sind wie gewohnt zu leisten.

Abwesenheitstypen in clockodo

Abwesenheit für Mitarbeiter einpflegen

Sie können als Manager oder Inhaber Ihren Mitarbeitern Abwesenheiten einpflegen. So auch Abwesenheiten „Außer Haus“. Hierzu gehen Sie in Ihrer Team-Verwaltung auf die Abwesenheitsseite des entsprechenden Mitarbeiters. Tragen Sie Ihrem Mitarbeiter hier die gewünschte Abwesenheit ein, indem Sie den entsprechenden Abwesenheitstyp wählen und den Zeitraum hinterlegen. Sofern Sie dies für den Mitarbeiter eingeben, wird die Abwesenheit direkt als genehmigt eingetragen.

Abwesenheit außer Haus

Von Mitarbeitern angefragte Abwesenheit

Aber auch Mitarbeiter können gewünschte Abwesenheiten „Außer Haus“ eintragen. Dies können die Mitarbeiter auf der Seite Meine Abwesenheiten. Ihnen als Manager oder Inhaber oder zuständiger Urlaubsmanager wird die Abwesenheit dann als angefragt angezeigt bzw. Sie bekommen eine Benachrichtigung. In Ihrer Team-Verwaltung können Sie die Abwesenheit dann genehmigen, ablehnen oder bearbeiten. Ihr Mitarbeiter bekommt eine entsprechende Rückmeldung per Mail.

angefragte Abwesenheit außer Haus