Vorankündigung: Neue Projektabrechnung und damit verbundene Anpassung am Rechtesystem

In Kürze werden wir eine neue Projektabrechnung einführen, durch die sich eine kleine Änderung an unserem Zugriffsrechte-System ergibt. Hiermit möchten wir Sie im Vorfeld auf diese einstellen und bitten um Rückmeldung, falls die Änderung Probleme in Ihrer bisherigen Vorgehensweise verursacht.

Neue Projektabrechnung

Bislang ist es so, dass auch bei harten Projektbudgets jeder einzelne Zeiteintrag als abgerechnet markiert werden kann.

Was für Aufgaben, die nach Aufwand abgerechnet werden, Sinn ergibt, spiegelt für fest vereinbarte Budgets nicht die Realität wider. Hier wird meist ein bestimmter Abschlag oder direkt das komplette Budget abgerechnet.

Daher führen wir eine Änderung ein: Zukünftig wird für jedes Budget-Projekt gespeichert, welcher Betrag des Budgets bereits abgerechnet wurde. Die Information "Abgerechnet" gehört bei harten Budgets also nicht mehr zum Zeiteintrag, sondern zum Projekt.

Die einzelnen Zeiteinträge eines Budget-Projekts bleiben in clockodo solange als "nicht abgerechnet" markiert, bis das komplette Projekt abgerechnet wurde.

Notwendige Rechteänderung

Bislang war es so, dass ein Rechte-beschränkter Mitarbeiter bereits abgerechnete Einträge nicht mehr bearbeiten konnte, damit Ihre Abrechnungen immer deckungsgleich mit den clockodo-Zeiten bleiben.

Ein typischer Fall bei harten Budgets ist, dass bereits beim Projektstart per Vorauszahlung abgerechnet wird. Zeiteinträge, die dem Projekt danach hinzugefügt werden, gelten damit sofort als abgerechnet.

Es wäre nun kontraproduktiv, wenn Ihre Mitarbeiter direkt nach dem Eintragen keine Korrekturen mehr an den Zeiten vornehmen können. Daher führen wir hier eine Änderung ein: Zeiten zu Projekten mit harten Budgets, die als abgerechnet markiert sind, bleiben für die Mitarbeiter bearbeitbar.

Im Gegensatz zu Zeiten, die einzeln abgerechnet werden, verursacht eine nachträgliche Änderung an Budget-Zeiten keine Abweichung zu einer bereits erfolgten Abrechnung, sodass die Änderung vernünftig ist.

Bitte melden Sie sich, wenn sich durch die neue Vorgehensweise Probleme mit Ihrem Workflow ergeben!

Bitte beachten Sie, dass die Änderung nur für Zeiten zu Projekten mit hartem Budget gilt. Sonst bleiben die Abrechnungsmöglichkeiten und die zugehörigen Rechte genauso wie zuvor.

Oft werden Funktionen in clockodo von unseren Kunden für Zwecke genutzt, für die wir diese ursprünglich nicht konzipiert hatten, oder es etablieren sich Workflows, die über die von uns erdachte Vorgehensweise hinausgehen.

Sollten Sie daher Probleme für Ihr Unternehmen kommen sehen, bitte wir Sie darum sich direkt bei uns zu melden, damit wir gemeinsam Lösungen finden können.

 

 


Kommentar schreiben

www.clockodo.com