Verknüpfte Dauer von Zeiteinträgen erzwingen

Ab sofort können Sie die Einstellung vornehmen, dass die Dauer von Zeiteinträgen nicht von der automatisch errechneten Dauer zwischen Anfangs- und Endzeit abweichen darf. Die Einstellung ist nur für alle Zeiteinträge möglich einschließlich vergangener.

In den Firmeneinstellungen finden Sie den Punkt „Verknüpfte Dauer von Zeiteinträgen erzwingen“. Dies können Sie aktivieren. Bitte beachten Sie, dass die Funktion auch rückwirkend greift und die Dauer der Einträge an die Start- und Endzeiten anpasst. Dabei kann der Fall auftreten, dass sich Intervalle der Arbeitszeit in den Mitarbeiterberichten verändern oder Überschneidungen von Zeiteinträgen auftreten. Die Einstellung ist nicht mehr rückgängig zu machen.


Kommentar schreiben

www.clockodo.com