Besserer Überstundenabbau

  • News
  • 17.05.2016

Heute haben wir eine Verbesserung des Überstundenabbaus veröffentlicht, die dann greift, falls gleichzeitig Überstunden automatisch abgegolten werden.

Bislang konnte die Nutzung von Überstundenabbau für den Mitarbeiter nachteilig sein, wie zum Beispiel in diesem Szenario:

  • für den Mitarbeiter gelten 10 Stunden automatische Abgeltung von Überstunden im Monat
  • dem Mitarbeiter wurden für einen Tag 4 Stunden Überstundenabbau genehmigt
  • an den restlichen Tagen des Monats arbeitet der Mitarbeiter 5 Stunden über den Sollstunden für diese Tage (z.B. durch Überstunden an den Tagen vor dem Überstundenabbau)

Bislang war es nun so, dass dem Mitarbeiter in dieser Situation 4 Stunden aus seinem Gesamt-Stundenkonto als Überstundenabbau abgezogen wurden. Die 5 Überstunden der restlichen Tage wurden zusätzlich komplett automatisch abgegolten. Nun hatte der Mitarbeiter in diesem Monat zwar faktisch eine Stunde mehr gearbeitet als er (ohne die Nutzung von Überstundenabbau) gemusst hätte, ihm wurden jedoch trotzdem 4 Stunden als Überstundenabbau von seinem Stundenkonto gestrichen.

Dieses Verhalten haben wir nun verbessert. Werden Überstunden erzielt, wird genutzter Überstundenabbau nun bei der Berechnung der automatischen Abgeltung berücksichtigt. In dem obigen Beispiel werden die 4 Stunden Überstundenabbau deshalb nach wir vor im Überstundenkonto vermerkt, er erzielt jedoch auch ein Stundenplus von 4 Stunden für den beispielhaften Monat.


Ähnliche Beiträge


Kommentar schreiben