Bearbeitungssperre für Zeiteinträge

  • News
  • 22.03.2016

Ein typischer Arbeitsprozess bei der Nutzung von clockodo ist, dass am Ende des Monats jeder Mitarbeiter seine Arbeitszeiten nochmals abschließend überprüft, sodass alle Zeiten an die Lohnbuchhaltung übergeben und fakturiert werden können.

Damit zu diesen Zeiten nachträglich keine Änderungen getätigt werden, können Sie nun ein Datum angeben, bis zu dem alle Zeiten gesperrt werden. Die sogenannte Bearbeitungssperre. Der Mitarbeiter kann dann keine Zeiten aus diesem Zeitraum mehr ändern und auch keine neuen Zeiten für den Zeitraum hinzufügen.

Das Datum kann an einer zentralen Stelle (in den Firmeneinstellungen) für alle Mitarbeiter gesetzt, aber auch in den Rechte-Einstellungen jedes Mitarbeiters überschrieben werden.

Die Sperre gilt nicht für Zeiten zu Kunden und Projekten für die dem Mitarbeiter volle Bearbeitungsrechte zugewiesen wurden.


Ähnliche Beiträge


Kommentar schreiben